Schwerpunkt Diabetes

Schwerpunkt Diabetes
Zuckerkrankheit

Die Erkennung und Behandlung von Netzhauterkrankungen infolge von Diabetes erfordert viel Erfahrung, klinische Fertigkeiten und ein enges Netzwerk mit internistischen Kollegen. Denn nur wenn der Blutzucker, der Blutdruck und die Blutfette im Normbereich sind, kann der Augenarzt die Netzhaut auch erfolgreich therapieren.
Manche Veränderungen können mit einem Netzhautlaser behandelt werden. Andere mit einer Injektion eines Medikaments in das Augeninnere. Diese Medikamente (Lucentis, Eylea, Avastin, Ozurdex, etc.) können eine Netzhautschwellung massiv reduzieren und führen somit zu einer Sehverbesserung. Die Entscheidung, welche Therapie für Sie in Frage kommt, muss individuell von einem Experten entschieden werden.
Weitere, interessante und wichtige Informationen zum Thema Zuckerkrankheit finden sie Hier.

Diabetische Makulopathie: Hier sieht man deutlich die über die Netzhaut verteilten kleinen Blutungen.

Diabetische Retinopathie: Aufgrund der Unterversorgung der Netzhaut mit Sauerstoff sind bei diesem Patienten zahlreiche neue Gefäße gewachsen.

Lesen Sie mehr zum Thema Diabetes:

Zuckerkrankheit