Menü

News

Leiter Kepler-Universitätsaugenklinikum

Seit kurzem ist Dr. Bolz offiziell Primar der Universitätsaugenklinik des Kepler Universitätsklinikums. Mit 1.1.2016 wurden nun offiziell das AKH Linz, die Landes- Frauen- und Kinderklinik, sowie das LNK Wagner Jauregg zusammengeführt. Dr. Bolz leitet dabei als Primar die Klinik für Augenheilkunde.

 

Die Kepler Augenklinik in Linz deckt das gesamte medizinische Spektrum der modernen Augenheilkunde ab.

Mehr Informationen gibt es unter www.kepleruniklinikum.at.

Auszeichnung mit dem Patients Choice Award

Für den Docfinder Patients Choice Award 2016 erstellte das Arztsuchportal www.docfinder.at anhand von 250.000 Bewertungen von PatientInnen ein Ranking der beliebtesten ÄrztInnen Österreichs und kürte die Top-ÄrztInnen je Fachrichtung und Bundesland

 

Neue Behandlungen der Makuladegeneration

Dr. Bolz ist Leiter des Studienzentrums der Augenabteilung des AKH Linz. Derzeit gibt es Studien zu neuen Behandlungsmöglichkeiten der trockenen Makuladegeneration und der feuchten Makuladegeneration. Über die Möglichkeit einer Inklusion in diese Studien berät Sie Dr. Bolz gerne nach einer ausführlichen Untersuchung.

Grauer Star und Laser

Als einer der ersten Augenärzte Österreichs bietet Dr. Bolz die Operation des Grauen Stars auch mit Laser an. Das Linzer AKH ist eines von drei Zentren in Österreich, die über ein derartiges Gerät verfügen.

Lesen Sie mehr »

Dr. Bolz im Radio

Am 4. April ist Dr. Bolz von 11:00 bis 12:00 Uhr zu Gast in der Sendung „Im Gespräch” auf Radio Oberösterreich.

Lesen Sie mehr »

Lucentis, Eylea oder doch ein bisserl Avastin?

Seit der Zulassung von Eylea für die Therapie der altersbedingten Makuladegeneration ist die Diskussion, welches Medikament vorzuziehen ist, neu entbrannt. In einem Dschungel von Fachbegriffen, medizinischen und ökonomischen Argumenten bleibt einer auf der Strecke - der verunsicherte Patient.

Lesen Sie mehr »

Der Selbsttest für altersbedingte Makuladegeneration

Der Amsler Test ist ein etablierter, sehr sensitiver Selbsttest, der Veränderungen in der Netzhaut für den Patienten sehr schnell feststellbar macht. Diesen Test sollten vor allem Patienten mit einer bereits bekannten AMD einmal in der Woche durchführen.

 

Wie wird er gemacht: Klicken Sie auf das Bild unterhalb von diesem Text, um es in etwa auf die Größe einer CD Hülle zu vergrößern. Sie sehen vor sich ein regelmäßiges Raster mit einem Punkt in der Mitte. Halten Sie nun jeweils ein Auge zu und fixieren Sie mit dem nicht abgedeckten Auge den Punkt in der Mitte des Rasters. Wenn es in einem Bereich des Rasters zu Verziehungen oder Verzerrungen der Linien kommt, d.h. werden in einem oder mehreren Bereichen die Linien nicht als gerade Striche wahrgenommen, könnte das ein Hinweis auf eine Netzhautschwellung sein. In diesem Fall wird empfohlen, umgehend einen Augenarzt aufzusuchen.

 

Achtung: Dieser Test ersetzt nicht den regelmäßig notwendigen Besuch beim Augenarzt. Sollten Sie andere Sehprobleme als die oben beschriebenen bemerken, schließt das ein Erkrankung der Netzhaut nicht aus und es wird ebenfalls zu einem umgehenden Besuch bei einem Augenarzt geraten.

Amsler Netz

Auszeichnung der Medizinischen Universität Wien für Priv.-Doz. Dr. Bolz

Die Medizinische Universität Wien verleiht Priv.-Doz. Dr. Matthias Bolz die Auszeichnung zum „Researcher of the month“ für seine wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der Augenheilkunde.

Neueste Operationsmethoden bei der Grauen Star Chirurgie

Dr. Bolz ist chirurgischer und konservativer Oberarzt an der Universitätsklinik für Augenheilkunde des AKH Wien und arbeitet mit den modernsten Operationstechniken und der entsprechenden Ausrüstung.

 

Lesen Sie mehr zum Thema: Grauer Star

Landstraße 35b
4020 Linz

T 0676 / 81 42 87 655

office(at)augenarzt-wien-linz.at

Rückrufservice

© 2017 - Impressum