Muttermal und weißer Ring

Ich, 66,w, war bei meiner jährlichen Augenkontrolle. Nun heißt es, dass ich ein Muttermal auf der Netzhaut(?) habe. Kann so etwas auf einmal auftreten und muss ich besonders beachten, zum Beispiel meine Augen besonders vor Sonnenlicht schützen?“

Sehr geehrte Patientin,
Muttermale auf der Netzhaut sind nichts Seltenes, nur weiß kaum jemand darüber Bescheid. Sie sind in der Regel genauso harmlos wie jene auf der Haut. Sollte ein Muttermal überdurchschnittlich groß sein oder abnormal aussehen, was nur selten der Fall ist, wird Ihr Augenarzt es im Abstand von wenigen Monaten wieder kontrollieren wollen, um ein Wachstum auszuschließen. Ein besonderer Schutz vor Sonnenlicht nur aufgrund eines Muttermals in der Netzhaut ist nicht erforderlich, wobei Augenärzte aber prinzipiell vor zu viel UV-Licht warnen und daher Sonnenbrillen empfehlen. Damit schützen sie ihre Netzhaut vor vermeidbaren Lichtschäden.

“Meine Mutter hat einen weißen Ring um ihre Iris (beide Augen). Sind das Kalkablagerungen, die mit dem Alter kommen. Kann sie dagegen was machen?”

In den meisten Fällen handelt es sich bei einem weißen Ring um die Iris um eine altersbedingte Trübung der Hornhaut. Genau genommen kommt es zu einer weißlichen Verfärbung entlang des Hornhautrandes. Das ist nichts Außergewöhnliches und bedarf keiner Therapie. Trotzdem würde ich eine Untersuchung beim Augenarzt empfehlen, um eine mögliche andere Erkrankung auszuschließen.